21. Mai 2017

[Blogtour] "Noras Welten: Durch den Nimbus" von Madeleine Puljic




Huhuuuu *winke winke* 

und herzlich willkommen zum 3. Tag der Blogtour "Noras Welten: Durch den Nimbus" ♥
Nachdem ihr schon das Buch vorgestellt bekommen habt und ein Interview mit der Autorin lesen konntet, möchte ich euch heute mit einer Leseprobe weitere Einblicke in Noras Welten zeigen :)




EXKLUSIVE  LESEPROBE



Als Nora am nächsten Morgen im Saal erschien, prangten dunkle Ringe unter ihren Augen. Wortlos ließ sie sich neben Ben auf die Bank plumpsen. Es erweckte den Anschein, als hätte sie keine besonders geruhsame Nacht verbracht. Die Tatsache, dass sie am Abend zuvor in Keldans Räumen verschwunden war, würde die Schlaflosigkeit erklären – nicht aber ihre miese Laune.

Ben sah das als gutes Zeichen an.

»Guten Morgen«, grüßte er. Das Brummen, das er als Antwort erhielt, nahm er als Aufforderung, ihr Teller und Becher zu füllen und beides vor sie hinzustellen.

Nora starrte ausdruckslos darauf. »Was ist das?«

»Suppe. Und Milch.«

Sie stöhnte und barg den Kopf in ihren Händen. »Ich brauche Kaffee.«

Da ihr die Vergeblichkeit ihres Wunsches sicherlich selbst bewusst war, wechselte Ben das Thema. »Keinen Schlaf bekommen heute?«, fragte er süffisant.

Sie wandte den Kopf gerade weit genug, um an ihren Fingern vorbeiblinzeln zu können. »Mir tut alles weh. Wer baut bitte solche Betten? Da passt doch kein Mensch rein.«

Ben konnte sich denken, was sie meinte. Auch in seinem Zimmer war eines der nur rund anderthalb Meter langen Exemplare. Ausgestreckt zu schlafen war darin unmöglich. »Die sind nicht zum Liegen gedacht«, erklärte er.

»Wofür denn bitte sonst?«

»Man sitzt. Was hast du denn mit den ganzen Kissen gemacht?«

»Na rausgeschmissen, damit ich wenigstens irgendwie Platz hatte. Woher sollte ich denn auf die Idee kommen, im Bett zu sitzen? Das ist doch unnatürlich!«

»Mit dem ganzen Feuerrauch und der zugigen Luft hatten im Mittelalter viele Menschen Atemprobleme. Im Liegen zu schlafen konnte tödlich sein. Deshalb hat sich der Aberglaube eingebürgert, dass nur Leichen auf dem Rücken liegen und man Gevatter Tod herausfordert, wenn man sich sozusagen selbst aufbahrt.«

Nora sah ihn einfach nur an. Er seufzte. Um diese Uhrzeit konnte er mit seinem Wissen offensichtlich nicht bei ihr punkten.

»Der Prinz hat ein riesiges Bett«, konterte sie schließlich.

Tja, wofür wohl. Ben fragte sich, bei welcher Gelegenheit sie das herausgefunden hatte.

»Mit Stoffhimmel und allem Drum und Dran«, schmollte sie weiter.

»Wusstest du, dass der Stoffhimmel nur dazu dient, um zu verhindern, dass sich Bettwanzen auf den Schlafenden fallen lassen?«

»Igitt, warum sagst du mir sowas?«

Entschuldigend zuckte Ben mit den Schultern.

»Ich will nach Hause«, jammerte sie. Immerhin zog sie endlich den Teller heran und begann, ihre Suppe zu schlürfen.

Er konnte ihr nur zustimmen – obwohl jetzt, da die akute Gefahr gebannt war, seine Neugier ein wenig die Oberhand gewann. Er fühlte sich wie ein Zeitreisender. Aber je länger sie die Geschichte einen falschen Verlauf nehmen ließen, desto unwahrscheinlicher war es, dass sie jemals nach Hause kamen. Ein Ausflug ins Mittelalter war reizvoll, sein ganzes Leben wollte er nicht hier verbringen.



DAS GEWINNSPIEL


Natürlich habt ihr auch bei mir die Möglichkeit auf einen tollen Gewinn - bestehend aus:


Lesezeichen
Postkarte
Tee zum Entspannen 
Schoki für die nervenzehrenden Lesestunden
wunderschöne Nora-Tasse





Hinterlasst einfach einen Kommentar und beantwortet folgende Frage:
In welche Geschichte würdet ihr gerne mal hineinfallen - und wieso?


Zeit habt ihr bis zum 23.Mai 2017 um 23:59 Uhr. Die Auslosung erfolgt am Tag danach - schaut dann also unbedingt vorbei. Die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog findet ihr *hier* 




Damit euch die anderen tollen Beiträge nicht entgehen - hier nochmal der...
TOURPLAN

Freitag 19.Mai:  Buchvorstellung

Samstag 20.Mai:  Autoreninterview

Sonntag 21.Mai:  Exklusive Leseprobe

Montag 22.Mai:  Interview mit dem Drachen

Dienstag 23.Mai:  Rezension

 Außerdem solltet ihr auch die Facebook-Autorenseite von Madeleine Puljic im Auge behalten ;)



Viel Glück ♥ Eure Lina


17. Mai 2017

[Blogtour Ankündigung] Noras Welten - Durch den Nimbus von Madeleine Puljic

  


Hallöchen liebe Bücherweltenträumer :)

Am Freitag startet unsere Blogtour zu "Noras Welten: Durch den Nimbus" Ein fantastisches Abenteuer welches am 25.Mai.2017 das Licht der Bücherwelt entdecken wird :)




»Ich bin eine Gefangene der Geschichte.
Etwas, das dort nicht hingehört.«

Nora Winter hat Angst vor Büchern, und das aus gutem Grund: Was sie liest, muss sie am eigenen Leib erleben. Mit Hilfe eines Hypnosetherapeuten will sie das Problem in den Griff bekommen, doch damit beginnen ihre Schwierigkeiten erst recht.

Gegen ihren Willen landen die beiden in einer Welt, die eigentlich nicht existieren dürfte – zwischen Rittern, Magiern, Drachen und Intrigen. Es gibt nur einen Weg zurück: Sie müssen die Geschichte bis zum Ende durchstehen.





Naaa, neugierig? Dann lasst euch die Tour nicht entgehen ;) Erhaltet Exklusive Einblicke in Noras Welten und gewinnt einige tolle Preise ... Und damit ihr auch nichts verpasst, hier noch die Tourdaten:


Freitag 19.Mai:  Buchvorstellung

Samstag 20.Mai:  Autoreninterview

Sonntag 21.Mai:  Exklusive Leseprobe

Montag 22.Mai:  Interview mit dem Drachen

Dienstag 23.Mai:  Rezension

 Außerdem solltet ihr auch die Facebook-Autorenseite von Madeleine Puljic im Auge behalten ;)


Ich hoffe wir sehen uns ;) *winke winke* Eure Lina 




 
 

2. Mai 2017

[BuchEmpfehlung] Als die Zeit vom Himmel fiel von Mella Dumont



Autorin : Mella Dumont
Titel : Als die Zeit vom Himmel fiel
Genre : Zeitreiseroman / Urban Fantasy / Jugendbuch
Seitenanzahl : 346

Taschenbuch : 12,90 € *Amazon*
Ebook :  3,99 € *Amazon*









Während ihre Freunde die Welt bereisen oder studieren, arbeitet Karla an einer Tankstelle – ihre Vorstellung von einem entspannten Leben nach dem Abitur. Aber mit ihrer Ruhe ist es vorbei, als Karla nachts den Schalter schließt, weil sie glaubt, einen Überfall gesehen zu haben. Die Chefin ist stinksauer – und Karla kann ihr nicht erklären, dass sie eine Vision von einem Mann mit Waffe hatte. Schließlich stolpert Karla in Jakob, dessen selbstsichere Art sie fasziniert und gleichzeitig ein wenig ängstigt. Warum schenkt er ihr seine Armbanduhr? Wie kommt es, dass er ihren Lieblings-Eisbecher kennt? Und weshalb meldet er sich plötzlich nicht mehr? Während sie versucht, seine Geheimnisse zu ergründen, haben andere längst Pläne für sie gemacht. Denn durch ihre Fähigkeit, deren volle Tragweite Karla nicht erahnt,
ist sie unendlich wertvoll …





Faszinierend, wie mich ein oder eher zwei "Buchintensive Kriterien" dieser Geschichte eigentlich überhaupt gar nicht interessieren, ich aber trotzdem jede Seite förmlich verschlungen habe :D *kicher* Hört sich paradox an - ist aber so :D Und das ist sehr faszinierend, wie ich finde :D

Das erste "Buchintensive Kriterium" ist Kampfsport. Ganz ehrlich, wie kann man Spaß daran haben, sich gegenseitig die Fresse zu polieren? Verstehe ich nicht... Das gute, Karla und ich denken da vollkommen gleich :D Auch die Protagonistin hält nicht viel von diesem Sport :D Okay, sie freundet sich eventuell doch irgendwann damit an, aber anfangs - liegen wir da auf einer Wellenlänge :) Total verrückt allerdings ist, dass ich, genau wie Karla, mich irgendwie davon hab einlullen lassen :D Und nun tatsächlich doch irgendwie neugierig bin und die Idee es mal selbst zu versuchen, gar nicht mehr so abwegig ist :D Gruselig wie Überzeugungsstark die Autorin doch ist :D

Der zweite Punkt - Aktien. Du meine Güte, von so nem Zeug hab ich ja mal überhaupt keinen blassen Schimmer. Doch sogar ich hab verstanden, dass das ein ausgesprochen passender Bestandteil der Geschichte ist ;) Dann kommt da noch die Sache mit dem Zeitreisen ...

Es ist großartig, auf wie vielfältige Arten man Zeitreisen umsetzten kann. Der Fantasie sind da einfach keine Grenzen gesetzt. Die Art hier (ich möchte da nicht zu viel verraten), hat mir wunderbar gefallen. Ich bin nicht so der historische Typ, und die meisten bekannten Zeitreisefilme oder -bücher, spielen nun mal oft auch in der weit entfernten Vergangen. Hier ist dies nicht so, was diese Geschichte nochmal irgendwie anders und besonders macht ♥

Auch die Protagonisten, die Handlung und der Erzähl- bzw Schreibstil haben mir hier viel Spaß bereitet. Karla mochte ich von Beginn an, auch wenn sie anfangs irgendwie etwas merkwürdig war (wusste sie ja selbst nicht, was wirklich los ist). Doch in vielen Dingen ticken wir irgendwie gleich, dass hat uns zusammengeschweißt ;) Und dann Jakob ... Hach, ja ♥ Auch mein Herz schlug da ein wenig schneller ;) Obwohl mir seine Geheimniskrämerei manchmal ziemlich auf die Nerven ging ;) 

Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge

[Gewinner-Bekanntgabe] zu Blogger schenken Lesefreude

 
 
 
Auslosung
 
 
 
 

Herzlichen Glückwunsch an ...
 
 
Steffi (Angeltearz)
 
Du hast zum "Welttag des Buches - Blogger schenken Lesefreude" 
die Maze Runner Trilogie im Schuber gewonnen :)


Bitte melde dich innerhalb der nächsten 7 Tage über das Kontaktformular, direkt per Email an Linas-BuecherTraumWelt@gmx.net oder per PN über Facebook bei mir :) ♡

 Bis dahin... *winke winke* Eure Lina
 
 
 

23. April 2017

Welttag des Buches - Blogger schenken Lesefreude


 

Hallo meine lieben Weltenträumer :)



Eigentlich bin ich ja noch in meiner Bloggerpause, aber da ich heute morgen nach einem Blick in den Kalender festgestellt habe, dass heute Welttag des Buches ist - möchte ich es mir nicht nehmen lassen, ebenfalls Lesefreude zu verschenken

Und zwar die komplette Maze Runner Trilogie im Schuber :)
Leider ist der Schuber an den Kanten gerissen, die Bücher selbst sind jedoch
in einem tadelosen Zustand und ungelesen


☆ Beantwortet folgende Frage : Was bedeutet dieser Tag für euch? Ist er etwas besonderes, oder eher ein Tag wie jeder andere?

☆ Außerdem solltet ihr Follower meines Blog und...

☆ ...natürlich auch am Gewinn interessiert sein ;) 






~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 
Zeit habt ihr bis zum 01.Mai 2017 um 22 Uhr. Die Auslosung erfolgt am Tag danach - schaut dann also unbedingt wieder vorbei. Die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog findet ihr *hier* 

Viel Glück ♥ Eure Lina



2. April 2017

[BuchEmpfehlung] Elesztrah 02 - Asche und Schnee von Fanny Bechert



Autorin : Fanny Bechert
Reihe : Elesztrah
Titel : Asche und Schnee ( Band 02 )
Genre : High Fantasy
Seitenanzahl : 400

Taschenbuch : 12,95 € *Sternensand Verlag*

Taschenbuch : 12,95€ *Amazon*
Ebook :  6,99 € *Amazon*






Kurzbeschreibung

Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein. Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss. Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas Leben in Gefahr bringt ...




Meine Meinung

"und dann das! Das tatsächliche Ende! Neeeein.... Ahhhh.... das ist soooo gemein, er weg, sie sagt sowas und.... ahhhh.... wie geht es jetzt weiter?" waren meine Worte zum Ende des ersten Bandes. Jaaa, ziemlich Nervenaufreibend! Und genau so ging es auch gleich mit dem zweiten Band weiter. Die arme Lysa musste schon wieder einen harten Schicksalsschlag erleiden. Ich hab unendlich mit ihr gelitten. Hab doch auch ich Aerthas lieben gelernt. Da hintergeht dieses Arsch uns einfach. Grün und Blau würde ich ihn am liebsten hauen, weil er ihr und auch mir das antat. Doch soll die Trennung nicht der einzige Schlag für die sonst so taffe Lysanna bleiben... Denn kurz danach bekommen die Worte Asche & Schnee eine sehr grausame und blutige Bedeutung...

Zurückgezogen in ihrem unendlichem Leid der gerade erlebten Geschehnisse, erwacht sie nach einer Weile aus ihrer Lethargie und beschließt, ihr schlimmes Schicksal rückgängig zu machen. So macht sie sich auf dem Weg zum Hüter der Zeit. Wer sonst könnte ihr helfen, ihr Leben anders verlaufen zu lassen?

 Einem sehr bedeutsamens Erlebnis beginnt... Fanny hat es nicht nur geschafft, mich mit ihrer Geschichte voll und ganz nach Elesztrah zu ziehen ♥ , sondern mich tief im inneren berührt - mich die Welt mit anderen Augen sehen lassen. Jeder kennt es - "ach wäre doch das oder das anders verlaufen, dann wäre dies oder jenes nicht geschehen"... Fanny lässt mich nun glauben, dass dies ein Irrtum ist. Es wäre dennoch geschehen - Das Schicksal steht fest. Unser Leben ist vorherbestimmt. Punkt. Alles was geschieht, passiert aus einem bestimmten Grund. Allein der Weg dorthin, liegt in unserer Hand. Wäre man nicht rechts sondern links abgebogen, wäre man trotzdem zum selben Ziel gekommen. Vielleicht über Umwege, aber dennoch irgendwann zum selben Ziel - oder eben zum selben Schicksalspunkt. Mache Dinge passieren einfachen, weil sie passieren müssen... Lysanna wird es euch bestätigen können. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob der andere Weg wirklich besser gewesen wäre...

Mich hat das total fasziniert und stark zum Nachdenken gebracht. Mich sogar immer mehr davon überzeugt, dass Fanny recht hat. Dabei hab ich vorher nie an so was wie Schicksal geglaubt... Zumindest nicht im realen Leben. Beeindruckend, was ein paar Zeilen eines Buches in einem Bewirken können ♥

So muss auch Lysa nach ihrer Erfahrung mit der Schicksalsweberin begreifen und lernen, ihr Schicksal so anzunehmen, wie es nun mal ist... und das macht sie auch. Immer mehr findet man die starke, taffe Frau in ihr wieder, die sie einst war. So werden die Schwerter erhoben und es geht auf in den nächsten Kampf :D
  
Es war toll, die Charaktere wieder zu treffen ♥ Nicht nur Lysanna, sondern auch alle anderen ♥ Und nun, wo Lysannas & Aerthas Geschichte im Grunde genommen erzählt ist, bin ich sehr gespannt, wie es in Elestztrah und mit den anderen Charakteren weiter geht. Denn auch sie haben ihre Geschichten ... und auch die Schlacht gegen die bösen Mächte ist noch nicht vorbei... Vorallem nach diesen "mal wieder" totaaaaaaaaal aufregendem Ende. Meine Güte, Fanny weiß, wie sie ihre Leser dazu bringt, sich die Haare zu raufen :D Unfassbar, welche Wendung sich da auftut. Auf einer Seite ein Happy End - auf der anderen totale Fassungslosigkeit was DAS jetzt zu bedeuten hat. Ich kann Band 3 kaum erwarten ♥

Von mir kann es nichts anderes geben, als - 5/5 Schmetterlinge ♥

13. Februar 2017

[Gewinner-Bekanntgabe] der Release-Party Winterstern



 
 
Auslosung
 
 
 
 


Platz 1+2 
1 Plakat 1 Postkarte 1 Lesezeichen
gehen je an ...
 
Janina + Kristie 
 
 
Platz 3
1 Postkarten 1 Lesezeichen
geht an ...
 
Gina Bo
 
 
Herzlichen Glückwunsch
 


 

Bitte meldet euch innerhalb der nächsten 7 Tage über das Kontaktformular, direkt per Email an Linas-BuecherTraumWelt@gmx.net oder per PN über Facebook bei mir :)
 
 
 
 
Bis dahin... *winke winke* Eure Lina
 
 

12. Februar 2017

[BuchEmpfehlung] Winterstern (Anthologie des Sternensand Verlags)

Herausgeber : C.M. Spoerri
Beteiligte Autoren : Jasmin Aurel, Jamie L. Farley, Tara Florents, Christina Krüger, Juliane Maibach, Regina Meißner, Anne Neuschwander, Janine Prediger, Madeleine Puljic, Miriam Rademacher, Veronika Rothe, Maya Shepherd, Nele Sickel, Henrik Sturmbluth, C.M. Spoerri, Sabrina Weisensee

Titel : Winterstern ( Anthologie )
Genre : Fantasy
Seitenanzahl : 362

Taschenbuch : 12,95 € *Sternensand Verlag*
Ebook : 4,99 € *Amazon*




Kurzbeschreibung

Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist? Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben. Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt.





Meine Meinung

Winterstern - ein wundervoller Titel... mit wundervollem Cover... und wundervollen Geschichten ♥ Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich Kurzgeschichten eigentlich blöd finde - da ist man gerade in der Geschichte angekommen und dann ist sie auch schon wieder zu Ende. Total unbefriedigend. Bei dieser Anthologie allerdings, war das irgendwie gar nicht so... Natürlich hätte ich gerne von jeder einzelnen Geschichte mehr gehabt, weil sie so unglaublich bezaubernd waren, doch diese Anthologie wirkt noch einen ganz eigenen Zauber - den Zauber der Faszination
 
Ich kannte Anthologien nur als Sammlungen von Kurgeschichten, welche dann meistens des selben Genres angehören z.B Anthologien mit verschiedenen Gruselgeschichten oder Lovestorys oder so. Bei der Winterstern Anthologie haben die einzelnen Geschichten aber eine viel engere Verbindung und sind dennoch total verschieden... Jede Geschichte hat etwas mit einem Winterstern zu tun. Und das finde ich unglaublich faszinierend Zu erleben, wie jeder Autor seine ganz eigene Idee und Interpretation dazu hat, wer oder was ein Winterstern sein könnte. Und dadurch sind natürlich auch die Geschichten um den Winterstern vollkommen unterschiedlich. Mega gut Und für mich ein echtes Faszinationhighlight
 
Es ist ja auch so, dass man in solchen Kurzgeschichtensammlungen immer Storys dabei hat, die man nicht so berauschend findet. Auch in dieser Hinsicht ist Winterstern etwas besonderes - denn es gab ganz ehrlich, keine einzige, wo ich jetzt sagen würde "hät man sich sparen können". Natürlich hat man ganz nach dem eigenem Geschmack welche, die einen total begeistern und welche, denen vielleicht 1% zum ausflippen fehlen... aber spannend und toll waren ausnahmslos alle - zumindest für meinen Geschmack
 
Daher an dieser Stelle mal ein großes Lob an den Sternensand Verlag Für die tolle Idee des Wintersterns und eine perfekte Auswahl an Kurzgeschichten Ebenfalls ein großes Lob, an alle Autoren dieser Anthologie. Ich bin noch immer ganz begeistert, was für eine Vielfallt an fantastischen Ideen nur ein einziges Wort hervorbringen kann Wie toll sich jede einzelne Geschichte lesen lies. Ob nun von Autoren mit Erfahrungen oder Autoren die hier tatsächlich auch ihr Debüt hatten. Falls man das bei Kurzgeschichten überhaupt so nennt *grübel* Hach... ich sage es gerne nochmal, bei vielen Wintersterninterpretationen würde ich mir gerne eine ganze Geschichte wünschen - mit mind. 300 Seiten, bitte ;)
 
Eigentlich hatte ich vor, euch meine Highlights zu verraten - doch ganz ehrlich, ich kann mich da überhaupt nicht entscheiden Es stehen mindestens 10 in der engeren Auswahl wenn es darum geht, mein Herz berührt zu haben... Mindestens 10, wenn es darum geht, am Außergewöhnlichsten zu sein ... Mindestens 10, die mir ewig im Kopf bleiben werden... Mindestens 10, die mich zum Nachdenken angeregt haben... Mindestens 10, bei denen ich so versunken war, dass ich die Zeit vergaß... Ohje, ihr seht schon, ich könnt ewig so weitermachen Ich kann mich einfach unmöglich entscheiden Alle 16 waren in irgendeiner Art & Weise mein persönliches Highlight
 
Jetzt muss ich echt nochmal überlegen, ob es auch etwas negatives gab...
Ideen - Top     /    Umsetzungen - Top     /     Charaktere - Top (für Kurzgeschichtenverhältnisse / ist ja klar, dass diese nicht so wahnsinnig ausführlich darfgestellt werden können)     /     Lesefluss - Top     /     Schreibstil - Top
Hmm... ich hab eigentlich nur eines zu Bemängeln - nämlich das es Kurzgeschichten sind :D Ich will mehr Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge

6. Februar 2017

[Release-Party + Gewinnspiel] Winterstern (Anthologie)

 
Winterstern
Der Sternensand Verlag hat ein neues magisches Buchbaby, welches am 12.Februar 2017 die große weite Welt entdecken darf ♥ Winterstern ist ein ganz besonderes Buchbaby - denn es ist die erste Anthologie die der Verlag herausbringt. Und das soll natürlich auch gebührend gefeiert werden ♥ Doch nicht nur die Sternensand Blogger feiern und haben tolle Beiträge für euch... Auch gibt es eine Facebook Release-Party bei der ihr nicht nur fantastische Preise gewinnen könnt, sondern unter anderem auch alle Autoren der Anthologie kennenlernen oder in die ein oder andere Geschichte reinschnuppern könnt ♥ Es lohnt sich, dort unbedingt vorbei zu schauen ♥ Da ich die große Ehre hatte, Winterstern vorab lesen zu dürfen, hier ...


Meine Meinung

Winterstern - ein wundervoller Titel... mit wundervollem Cover... und wundervollen Geschichten ♥ Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich Kurzgeschichten eigentlich blöd finde - da ist man gerade in der Geschichte angekommen und dann ist sie auch schon wieder zu Ende. Total unbefriedigend. Bei dieser Anthologie allerdings, war das irgendwie gar nicht so... Natürlich hätte ich gerne von jeder einzelnen Geschichte mehr gehabt, weil sie so unglaublich bezaubernd waren, doch diese Anthologie wirkt noch einen ganz eigenen Zauber - den Zauber der Faszination

Ich kannte Anthologien nur als Sammlungen von Kurgeschichten, welche dann meistens des selben Genres angehören z.B Anthologien mit verschiedenen Gruselgeschichten oder Lovestorys oder so. Bei der Winterstern Anthologie haben die einzelnen Geschichten aber eine viel engere Verbindung und sind dennoch total verschieden... Jede Geschichte hat etwas mit einem Winterstern zu tun. Und das finde ich unglaublich faszinierend Zu erleben, wie jeder Autor seine ganz eigene Idee und Interpretation dazu hat, wer oder was ein Winterstern sein könnte. Und dadurch sind natürlich auch die Geschichten um den Winterstern vollkommen unterschiedlich. Mega gut Und für mich ein echtes Faszinationhighlight

Es ist ja auch so, dass man in solchen Kurzgeschichtensammlungen immer Storys dabei hat, die man nicht so berauschend findet. Auch in dieser Hinsicht ist Winterstern etwas besonderes - denn es gab ganz ehrlich, keine einzige, wo ich jetzt sagen würde "hät man sich sparen können". Natürlich hat man ganz nach dem eigenem Geschmack welche, die einen total begeistern und welche, denen vielleicht 1% zum ausflippen fehlen... aber spannend und toll waren ausnahmslos alle - zumindest für meinen Geschmack
 Daher an dieser Stelle mal ein großes Lob an den Sternensand Verlag Für die tolle Idee des Wintersterns und eine perfekte Auswahl an Kurzgeschichten Ebenfalls ein großes Lob, an alle Autoren dieser Anthologie. Ich bin noch immer ganz begeistert, was für eine Vielfallt an fantastischen Ideen nur ein einziges Wort hervorbringen kann Wie toll sich jede einzelne Geschichte lesen lies. Ob nun von Autoren mit Erfahrungen oder Autoren die hier tatsächlich auch ihr Debüt hatten. Falls man das bei Kurzgeschichten überhaupt so nennt *grübel* Hach... ich sage es gerne nochmal, bei vielen Wintersterninterpretationen würde ich mir gerne eine ganze Geschichte wünschen - mit mind. 300 Seiten, bitte ;)

Eigentlich hatte ich vor, euch meine Highlights zu verraten - doch ganz ehrlich, ich kann mich da überhaupt nicht entscheiden Es stehen mindestens 10 in der engeren Auswahl wenn es darum geht, mein Herz berührt zu haben... Mindestens 10, wenn es darum geht, am Außergewöhnlichsten zu sein ... Mindestens 10, die mir ewig im Kopf bleiben werden... Mindestens 10, die mich zum Nachdenken angeregt haben... Mindestens 10, bei denen ich so versunken war, dass ich die Zeit vergaß... Ohje, ihr seht schon, ich könnt ewig so weitermachen Ich kann mich einfach unmöglich entscheiden Alle 16 waren in irgendeiner Art & Weise mein persönliches Highlight

Jetzt muss ich echt nochmal überlegen, ob es auch etwas negatives gab...
Ideen - Top     /    Umsetzungen - Top     /     Charaktere - Top (für Kurzgeschichtenverhältnisse / ist ja klar, dass diese nicht so wahnsinnig ausführlich darfgestellt werden können)     /     Lesefluss - Top     /     Schreibstil - Top
Hmm... ich hab eigentlich nur eines zu Bemängeln - nämlich das es Kurzgeschichten sind :D Ich will mehr
Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge


Wie oben schon erwähnt, warten bei dieser Party auch einige Gewinnspiele auf euch. Eines davon läuft nun genau jetzt - und zwar hier ;) Gewinnen könnt ihr...




 
Platz 1+2 
1 Plakat 1 Postkarte 1 Lesezeichen


Platz 3
1 Postkarten 1 Lesezeichen
   



Hinterlasst mir einfach einen netten Kommentar und schon wandert ihr in den Lostopf :) Das Gewinnspiel endet am 12 Februar um 12 Uhr. Hier findet ihr die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog...

 

Viel Glück ♥ Eure Lina


29. Januar 2017

[BuchEmpfehlung] Elfenwächter 1 - Weg des Ordens von Carolin Emrich





Autorin : Carolin Emrich
Reihe : Elfenwächter
Titel : Weg des Ordens ( Band 01 )
Genre : High Fantasy
Seitenanzahl : 308

Taschenbuch : 12,95 € *Sternensand Verlag*

Ebook :  6,99 € *Amazon*




Kurzbeschreibung

Die siebzehnjährige Tris wächst abgeschottet von der Außenwelt in einem Kloster auf – so wie alle Magier des Königreichs Alvid. Ihr Leben ist eintönig, daher wünscht sich die junge Frau nichts sehnlicher, als dem Wächter-Orden anzugehören, um ihre Gabe zum Schutze der Menschen einzusetzen.

Als ihr Traum plötzlich in Erfüllung geht, erhält sie von den Wächtern die Aufgabe, die Elfen auszukundschaften. Dieses Volk will sich trotz verlorenem Krieg nicht dem König unterwerfen und überfällt immer wieder die Dörfer in der Nähe seiner Landesgrenze. Selbst überzeugt von den Missetaten dieser Wesen, trifft Tris auf einem Erkundungsritt den Elfen Avathandal, der jedoch gänzlich anders ist, als sie erwartet hat. Als sie sich schließlich in ihn verliebt, ist sie hin- und hergerissen. Mit einem Mal hegt die junge Magierin Zweifel an den Motiven der Wächter. Hat sie sich für die falsche Seite entschieden? Oder ist es Avathandal, der sie täuscht?




Meine Meinung

Ein toller Reihenauftakt, der mich sehnsüchtig den zweiten Band erwarten lässt ♥

Ein Auftakt einer Reihe oder wie in diesem Fall einer Trilogie ist ja immer auch eine "Einführung" in die Geschichte, die besonders dann wichtig ist, wenn sich für den Leser eine komplett neue Welt eröffnet. Eine Welt mit anderen Wesen, andersartigen Fähigkeiten... eben einer neuen Weltordnung.

Die Autorin hat den Spagat zwischen der Einführung und der Handlungssspannung der Geschichte wirklich gut gemeistert ♥ So hatte ich beim lesen genug Zeit, alles neue gut kennen zu lernen ohne auf eine spannende Handlung oder das voranschreiten der Geschichte verzichten zu müssen. 

Ich konnte Tris, und mit ihr die Welt außerhalb der Klostermauern kennen und begreifen lernen. Als Charakter mochte ich Tris total, was zum Teil bestimmt auch daran lag, dass ich sie in vielen Situationen so gut verstehen konnte... Den drang, aus dem Kloster zu kommen und die Welt zu entdecken... Ihre Unsicherheiten auf die Geschehnisse und vorallem ihre zwiegespaltenen Gefühle in Bezug darauf, was nun richtig und was falsch ist. Oder eher - wer ihr nur was vormacht & hintergeht und wer nicht.

Gemeinsamkeiten verbinden und daher wurde Tris mir schnell zur Freundin :) So durfte ich mit ihr ein kleines Pflänzchen namens Liebe wachsen sehen und mich mit ihr freuen, als auch schreckliche Grausamkeiten mit zu erleben und ihr beizustehen.

Was mir auch sehr gut gefallen hat ... Die Magie ♥ Nicht nur die Magie der Menschen und die der Elfen sondern auch, oder ganz besonders, die alte Magie des Waldes ♥ Der "verzauberte Wald" hat es mir echt angetan :) Ich bin unheimlich neugierig, was die Autorin da noch so inpetto hat :) 

Auch die Überraschenden Wendungen und Enthüllen der Autorin waren ein toller Schachzug :) Geschickt verteilt sie kleine Hinweise, die einem zum Ende zwar verwundert, aber alles vollkommen logisch erscheinen lassen. Sehr schön gemacht ♥ 

Ich bin wirklich schon sehr gespannt, wie es mit Tris & Avathandal aber auch den Menschen & Elfen im allgemeinen weiter gehen wird und hoffe, ich muss nicht alt so lange warten ♥
 Von mir gibt es 5/5 elfische Schmetterlinge